Rotguss kunstvoll

Mit dem Namen Rotguss werden Kupfer-Zinn-Zink-Legierungen bezeichnet. Da sie Zinn enthalten gehören sie zu den Bronzen (->Bronze). Rotguss entspricht am ehesten der Zusammensetzung der antiken Bronzen. Wegen des Zink-Gehalts kann er auch zu Messingen (->Messing) gezählt werden. Heute behandelt man die Rotguss-Werkstoffe als eine eigenständige Gruppe. Insbesondere dank seiner sehr guten Gleiteigenschaften findet Rotguss viel Anwendung in der Technik. Deshalb wird er auch Maschinenbronze genannt. Dank seiner schönen Färbung, die je nach Zusammensetzung gelblich bis rötlich ist, sowie dank der hervorragenden Gießbarkeit wird Rotguss für verschiedene Kunstwerke verwendet. Ein beeindruckendes Beispiel dafür sind Skulpturen, die am Strand von Scheveningen in den Niederlanden zu bewundern sind. Die folgenden Fotos zeigen eine kleine Auswahl.

          

          

Die Skulpturen wurden von dem Amerikaner Tom Otterness entworfen. Es sind insgesamt 23 Werke, alle unbetitelt und sie sollen Märchen darstellen. Seit April 2013 schmücken sie die Promenade an der Nordsee.